Biographie von Lassiter Jones, dem Autor dieses Romans

Als junger Mann von 18 Jahren kam Lassiter Jones als Austauschschüler von England nach Deutschland.
Genauer gesagt ins Ruhrgebiet in die Stadt Essen.
Von Anfang an fiel ihm die Diskrepanz zwischen den Mythen über Kohleabbau, Zechenglände, Schwerindustrie und der Wirklichkeit auf:
Das Grün allenorten war nicht zu übersehen.
Nach einem ausführlichen Ausflug an den Baldeneysee mit der Villa Hügel verliebte er sich in das Ruhrgebiet. (Ein deutsches Fräulein namens Hanna war da nicht ganz unschuldig!)
Lassiter kam wieder und studierte Germanistik und Geschichte an der Universität Essen.
Mittlerweile ist Jones 38 Jahre alt und unterrichtet als Lehrer am Mädchengymnasium Borbeck.

Großes Interesse zeigt er an der deutschen Art, die er als Hinzugezogener viel intensiver fokussieren kann und an der Religion im Allgemeinen.

Lassiter Jones findet es faszinierend, in wie vielen Arten und Weisen Menschen ihrem Glauben Ausdruck geben.
Persönlich ist er der Meinung, wenn es einen Gott gibt, dann ist er groß!
Dann ist er richtig groß und gibt sich nicht mit Kleinigkeiten wie Schweinefleisch, Alkohol oder Fremdgehen ab.
Das muss jedes Individuum mit sich selbst ausmachen!
Allerdings bleibt keine Handlung, kein Verhalten ohne Wirkung. Hat sich das Individuum nicht bewährt, folgt als Strafe die Reinkarnation. Um es vereinfacht auszudrücken: Hat der Schüler das Lernziel nicht erreicht, wird die Klasse wiederholt!
So kann ein ganzes Leben unter Umständen nur einen bestimmten Sinn haben: Dem Individuum klar zu machen, wie es, zum Beispiel, mit Neid umzugehen hat!
Egal was dieser Mensch beginnt, ganz knapp vor dem Ziel wird er scheitern, während andere mit den gleichen Startchancen erfolgreich an ihm vorbei ziehen.
Ziel ist es für diesen Menschen, dem Neid zum Trotz bis zum Lebensende zu einer gütigen Gelassenheit zu finden, zur Ruhe in sich selbst.
Dann folgt im nächsten Leben die nächste Prüfung oder die endgültige Aufnahme in die Ewigkeit.

Mit diesem Thema beschäftigt sich Lassiter Jones in seinem ersten großen Roman.

Keine Angst, es ist kein philosophisches Buch. Action, Abenteuer, Liebe und Erotik stehen im Vordergrund!

Gehen wir auf die Reise in eine ferne Zukunft, ins Jahr 50.208!